Quappenschänke

 

Mit unserem Gasthaus „Quappenschänke“ lebt der Name einer ehemaligen Dorfschänke wieder auf, die 1898 einem Feuer zum Opfer gefallen ist. Der Gastraum vermittelt einen imposanten Eindruck über die jagdbaren Tiere des Spreewaldes. Genießen Sie in original spreewaldtypischen Holzkähnen auf unserer überdachten und beheizbaren Wasserterrasse die einmalige Ruhe des Spreewaldes. In unserer Quappenschänke starten Sie gut in den Tag mit unserem üppigen Frühstück.

 

Spreewaldbuffet

 

  • Spreewälder Gurkentopf mit unseren Königsgurken
  • fünf verschiedene Salate mit Gewürztunken
  • Spreewälder Kräuterquark mit Lübbenauer Leinöl und Pellkartoffeln
  • Meerrettich und Senf aus der Senfmanufaktur Koal in Lehde
  • Auswahl von Backminiaturen und deftiges Bauernbrot
  • gebackenes Wildschwein aus eigener Jagd
  • Spreewälder Kümmelbraten aus dem Backofen
  • Kräuter – Hackbraten
  • geschmorter Kasslerkamm
  • Karpfen und Forelle aus dem Räucherofen
  • Beerengrütze mit Vanillesauce

Die „Quappenschänke“ wurde im Frühsommer 1995 neu eröffnet. Damit lebt der Name einer ehemaligen Dorfschänke wieder auf, die 1898 einem Feuer zum Opfer gefallen war. Das große Jagdzimmer vermittelt einen imposanten Eindruck von den jagdbaren Tieren des Spreewaldes.

Genießen Sie in original spreewaldtypischen Holzkähnen auf unserer überdachten und beheizbaren Wasserterrasse Wildspezialitäten aus eigener Jagd und original Spreewälder Fischgerichte. Die „Quappe“ steht ganz in der Tradition des Fischfangs, für die der Spreewald seit alters her berühmt ist.